Subscribe via RSS Feed Folgen Sie uns auf Google Plus

Amazone: Energie-Scouts bundesweit ausgezeichnet

Kategorie Unternehmen 9. Juli 2015

Amazone: Auszubildende durch Bundesumweltministerin und DIHK-Präsidenten ausgezeichnet

Die Energie-Scouts Sebastian Rolf, Steffen Ballmann und Jonas Kollenberg (Mitte) mit DIHK-Präsident Dr. Eric Schweitzer (l.) und Bundesumweltministerin Dr. Barbara Hendricks (r.). Foto: DIHK/Schicke

Die Energie-Scouts Sebastian Rolf, Steffen Ballmann und Jonas Kollenberg (Mitte) mit DIHK-Präsident Dr. Eric Schweitzer (l.) und Bundesumweltministerin Dr. Barbara Hendricks (r.). Foto: DIHK/Schicke

Erstmals sind jetzt die besten Energie-Scouts des Jahres in Berlin ausgezeichnet worden. Energie-Scouts sind Auszubildende, die sich bei den Industrie- und Handelskammern zum Thema Energieeffizienz qualifizieren und mit diesem Know-how eigene Energieeffizienzprojekte in ihren Ausbildungsbetrieben umsetzen. Den dritten Platz belegten die Energie-Scouts der Amazonen-Werke H. Dreyer GmbH & Co. KG aus Hasbergen.

„Die Gewinner unseres Wettbewerbes zeichnen sich durch ihre herausragende Leistung für betriebliche Energieeffizienz und Klimaschutz aus. Sie haben es geschafft, ihre Betriebe umfassend energetisch zu durchleuchten und ihre Betriebsleitung von der Finanzierung von Effizienzmaßnahmen zu überzeugen. Ihr Einsatz hat sich mehrfach gelohnt: Die erzielten Einsparungen sind beachtlich und die Investitionen sind so clever eingesetzt, dass sie sich in kürzester Zeit amortisiert haben. Solche Auszubildenden wünscht sich jedes Unternehmen.“ Dies erläuterte Bundesumweltministerin Dr. Barbara Hendricks jetzt bei der Auszeichnung der bundesweit besten Energie-Scouts des Jahres in Berlin. DIHK-Präsident Dr. Eric Schweitzer ergänzte: „Energiekosten zu sparen, wird für unsere Unternehmen immer wichtiger. Deshalb freue ich mich sehr über die Erfolge der Energie-Scouts. Betriebe mit so engagiertem Nachwuchs sind gut gerüstet für die Zukunft. Zugleich sind diese außergewöhnlichen Leistungen der jungen Menschen auch Resultat unserer dualen Ausbildung, für die noch mehr geworben werden muss.“

Die Amazone-Energie-Scouts Steffen Ballmann, Jonas Kollenberg, Fabian Konersmann, Sebastian Rolf und Maik Schüler haben sich die technischen Themen Bewegungsmelder, Schutzgas-Druckminderer und Druckluftleckagen in ihrem Betrieb vorgenommen. „Das größte Einsparpotenzial in Höhe von 12.766 Euro pro Jahr konnten wir im Bereich der Druckluftleckagen berechnen“, erläutern die pfiffigen Azubis. „Insgesamt haben wir 82 Leckagen beseitigt, Kupplungen, Schläuche und feste Leitungen verlegt.“ Auch im Bereich der Mitarbeiter-Sensibilisierung haben sich die Energie-Scouts engagiert. Für Aushänge am schwarzen Brett, zur Veröffentlichung in sozialen Netzwerken und Berichte im Amazone-Report wurde der Slogan „Ohne DICH geht es nicht“ entwickelt.

„Ich bin stolz auf unsere Auszubildenden. Ihre Eigeninitiative ist vorbildlich“, erklärte Bettina Dreyer, die als Vertreterin des Unternehmens gemeinsam mit Personalleiter René Hüggelmeier und den Energie-Scouts die Ehrung entgegen nahm. Marco Graf, Hauptgeschäftsführer der IHK Osnabrück – Emsland – Grafschaft, die zu dem Projekt aufgerufen und die Schulung der Auszubildenden übernommen hatte, ergänzte, die Energiewende müsse vor Ort in den Betrieben gelingen. Der Einsatz der jungen Leute habe sich in jeder Hinsicht gelohnt. Ihnen gelte ein herzlicher Glückwunsch.

Das Konzept der Energie-Scouts ist Teil der Mittelstandsinitiative Energiewende und Klimaschutz, die getragen wird von den vier Partnern Bundesumweltministerium, Bundeswirtschaftsministerium, Deutscher Industrie- und Handelskammertag e. V. und Zentralverband des Deutschen Handwerks. Sie initiiert bundesweit Projekte und Veranstaltungen, um kleine und mittlere Betriebe in Industrie, Gewerbe und Handwerk für die Themen Energieeffizienz und Klimaschutz zu sensibilisieren, um neue Impulse und Ideen zur Förderung der betrieblichen Energieeffizienz zu verbreiten und um die überregionale Vernetzung voranzutreiben.

BloggerAmt