Subscribe via RSS Feed Folgen Sie uns auf Google Plus

Ausbildungszahlen im IHK-Bereich rückläufig

Kategorie Kammern, Unternehmen 13. Juli 2015
Symbolbild zur Ausbildung:2 Schüler an einer Drehbank.

Ausbildungszahlen im IHK-Bereich: Rückgang bei neuen Verträgen nach starkem Vorjahr

Industrie, Handel und Dienstleistungswirtschaft im Oldenburger Land haben bis zum 30. Juni 2015 insgesamt 2748 neue Ausbildungsverträge abgeschlossen. Das sind 130 Stellen oder 4,5 Prozent weniger als im ersten Halbjahr 2014, berichtet die Oldenburgische Industrie- und Handelskammer (IHK).

Rückläufig ist der Ausbildungsmarkt in den IHK-Berufen zur Jahresmitte niedersachsenweit (minus 9,6 Prozent). „2014 war ein starkes Ausbildungsjahr. Das Endergebnis, 4414 neue Ausbildungsverträge, wird die Wirtschaft im Oldenburger Land bis Ende 2015 wohl nicht erreichen“, so Dr. Thomas Hildebrandt, Geschäftsführer für den Bereich Aus- und Weiterbildung bei der IHK. Der Trend zu akademischer Ausbildung und der Rückgang bei den Schulabsolventen seien wesentliche Gründe dafür. „Der Markt ist aber noch in Bewegung“, betont Hildebrandt.

„Bis in den Spätherbst hinein werden weiterhin Ausbildungsverträge abgeschlossen.“ Die Rahmenbedingungen für Ausbildung seien im Oldenburger Land gut. Geringer als im Vorjahr ist laut Zwischenbilanz die Ausbildungszahl im Handel (105 Stellen weniger). Demgegenüber legten Metalltechnik um 32, Verkehrsgewerbe um 31 und Gastronomie um 12 Stellen zu. In der Lehrstellenbörse (www.ihk-oldenburg.de/lehrstellenboerse) finden sich noch rund 130 freie Ausbildungsstellen, hauptsächlich in den Bereichen Gastronomie und Handel. 59 Ausbildungsstellen sind dort bereits für 2016 gemeldet.

BloggerAmt