Subscribe via RSS Feed Folgen Sie uns auf Google Plus

Ems-Achse: Botschafter an der TU-Braunschweig

Kategorie Kammern 24. April 2015

Erste Botschafter-Aktion der Ems-Achse in Braunschweig

Der Botschafter Jan Schwarte im Gespräch mit zwei Studentinnen.

Der Botschafter Jan Schwarte im Gespräch mit zwei Studentinnen. Foto: Ems-Achse

Die Ems-Achse hat jetzt an der Technischen Universität in Braunschweig die erste Botschafter-Aktion durchgeführt. Ziel der Aktion war es, den Bekanntheitsgrad der Region zu erhöhen und den Studierenden Perspektiven im Nordwesten aufzuzeigen. Geworben wurde in und vor der Mensa mit Flyern, Ordnern und USB-Sticks. Der Ems-Achse-Botschafter Jan Schwarte, gebürtiger Emsländer und Student an der TU, ist überzeugt, dass auch seine Kommilitonen wissen sollten, was die Region entlang der Ems bietet. „Die Reaktion der Studenten auf die Ems-Achse war sehr positiv. Viele wissen nach dem Studium noch gar nicht in welche Landesteile sie es verschlägt und sind offen für die Ems-Achse“, so Jan Schwarte.

Begleitet wurde Schwarte von Cornelia Holthaus und Mareike Meyer aus der Geschäftsstelle der Ems-Achse. „Die Studierenden waren überrascht, dass es in der Ems-Achse vielfältige Unternehmen unterschiedlicher Branchen gibt“, sagte Cornelia Holthaus dem Handelsforum. „Viele fanden auch das Stellen- und Bewerberportal www.jobachse.de sehr hilfreich und können sich vorstellen ihre Bachelor-/Masterarbeit bei einem unserer Unternehmen zu schreiben“, so Mareike Meyer.

Das Projekt ist Bestandteil der Fachkräfteinitiative „Ems-Achse: Jobmotor Nordwest““. „Neben der Vorstellung von Karrierechancen, zielte die Aktion darauf ab, Studierende, die aus der Ems-Achse stammen, zu einem Stammtisch einzuladen“, sagt Projektleiter Nils Siemen. Am 27. April werden sich daher einige zum ersten Stammtisch in Braunschweig treffen und Ideen entwickeln, wie sie die Region an ihrer Uni vorstellen wollen.

Hintergrund zur Jobachse der Ems-Achse:

Seit 2010 unterstützt die Wachstumsregion Ems-Achse im Zuge ihrer Fachkräfteinitiative Arbeitgeber aus Ostfriesland, dem Emsland und der Grafschaft Bentheim bei der Fachkräftegewinnung. Dazu hat die Ems-Achse zusammen mit ihren Partnern über 30 Maßnahmen umgesetzt. Dazu zählen u. a. die bundesweite Fachkräfteanwerbetour „Ems-Achse mobil“, Schüler-Unternehmensprojekte und eine Kindernotfallbetreuung. Die (Rück-)Gewinnung von Studienabsolventen ist ein zentraler Baustein der Fachkräfteinitiative. Mehr unter www.emsachse.de.

BloggerAmt