Subscribe via RSS Feed Folgen Sie uns auf Google Plus

IHK warnt vor unseriösen Branchenverzeichnissen

Kategorie Allgemein, Unternehmen 23. Februar 2015

Die Industrie- und Handelskammer für Ostfriesland und Papenburg (IHK) warnt vor unseriösen Branchen- und Adressbuchverlagen. Aktuell sind wieder vermehrt dubiose Schreiben von Branchen- und Adressbuchschwindlern im IHK-Bezirk im Umlauf, teilte die IHK dem Handelsforum mit. In ihrer Aufmachung würden sie einen amtlichen Eindruck erwecken. Unternehmer würden aufgefordert, ihre Kontaktdaten in ein Branchenverzeichnis eintragen, aktualisieren oder ergänzen zu lassen. „Viele Unternehmer unterschreiben daraufhin diese Formulare, weil sie glauben, es sei Behördenpost. Vor allem Existenzgründer sollten besonders wachsam sein“, so IHK-Rechtsreferent Simon Alex gegenüber dem Handelsforum. „Durch Signalwörter wie kosten- oder gebührenfrei wird der Teil, der die Kostenpflicht anführt, schnell übersehen“, so Alex weiter.

Symbolbild Aktenordner

IHK warnt vor unseriösen Branchenverzeichnissen. Foto: IHK

Bei Unterzeichnung werde in der Regel ein Vertrag für eine Laufzeit von zwei Jahren geschlossen. Die Kosten würden jährlich zum Teil über 1.000 € betragen. Die angebotenen Branchenverzeichnisse, die lediglich die zahlenden Inserenten enthielten, seien in der Regel als Nachschlagwerke völlig ungeeignet und wertlos.

Deshalb warnt die IHK davor, Veröffentlichungsangebote für vermeintlich offizielle Branchen- oder Adressbücher vorschnell ohne Lesen der Vertragsbedingungen anzunehmen. „Hinsichtlich unseriöser Eintragungsofferten können wir nur immer wieder an Unternehmen appellieren, derartige Angebote genauestens unter die Lupe zu nehmen und im Zweifel keine Unterschrift zu leisten“, so Alex. Unternehmen sollten ihre Mitarbeiter insbesondere beim Posteingang und in der Buchhaltung vor derartigen Angeboten warnen.

BloggerAmt