Subscribe via RSS Feed Folgen Sie uns auf Google Plus

„Regionalen Bezug von Suchanfragen besser nutzen“

Kategorie Allgemein, Online, Weser-Ems 28. Oktober 2015
Lenger2 iStock Thinkstock485505835 (© iStockphoto/Thinkstock (Fotograf scanrail))

Lenger2 iStock Thinkstock485505835 (© iStockphoto/Thinkstock (Fotograf scanrail))

Jede vierte Suchanfrage im Internet hat einen regionalen Bezug. Bei der Suche nach Unternehmen liegt der Anteil sogar bei über 80 Prozent. Vor diesem Hintergrund waren Ende Juli mehr als 30 Unternehmen der Einladung von Industrie- und Handelskammer für Ostfriesland und Papenburg (IHK) und eBusiness-Lotse Emsland nach Papenburg gefolgt. Sie ließen sich in der Vortragsveranstaltung „Stationärer Handel online – Regionales Internet richtig nutzen“ darüber informieren, wie Händler über das Internet in der Region an Präsenz gewinnen können. Alexander Bose vom eBusiness-Lotsen Emsland gab dabei viele Beispiele, welche Spielregeln Einzelhändler im Internet beachten müssen, um Kunden über diesen Vertriebskanal in ihre Geschäfte zu locken.

„Es ist wichtig, bei Suchanfragen im Internet mit aussagekräftigen Informationen gefunden zu werden“, stellte Bose klar. Studien zeigten, dass Kunden heutzutage vorrangig über das Internet nach regionalen Geschäften suchten. Social-Media-Kanäle oder Apps für mobile Geräte wie Smartphones seien zwar auch im Trend, die eigene suchmaschinenoptimierte Unternehmenswebsite sei aber immer noch das wichtigste Medium, um Vertrauen zum Kunden aufzubauen.

„Das Internet hat das Verhalten von Konsumenten grundlegend geändert. Es ist wichtig, dass stationäre Händler, aber auch Gastronomie und Dienstleister das Internet für sich nutzen, um ihr Angebot bei Kunden im regionalen Umfeld bekannt zu machen“, appellierte Nina Lenger von der IHK. Ein kundenorientiertes Internetmarketing mit einer benutzerfreundlichen Webseite sei ein wichtiger Baustein, um den stationären Einzelhandel zu stärken.

Tags: , ,

BloggerAmt