Subscribe via RSS Feed Folgen Sie uns auf Google Plus

Schriftliche Prüfungen in kaufmännischen Berufen zentralisiert

Kategorie Allgemein, Kammern 8. März 2015

„Prüfungen im Bereich der Ausbildung gehören zu unseren Aufgaben. Wir wollen reibungslose Abläufe, fachgerechte Prüfungen und Qualität bei der Ausbildung des Fachkräftenachwuchses garantieren“, betonte jetzt die Oldenburgische Industrie- und Handelskammer gegenüber dem Handelsforum. Bisher wurden die schriftlichen Abschlussprüfungen in vielen Berufsbildenden Schulen durchgeführt, was den regulären Schulbetrieb stark einschränkte, so die IHK weiter. Dadurch sei Unterricht ausgefallen, worüber sich Lehrer, Ausbilder aus den Betrieben sowie Auszubildende gleichermaßen beklagt hätten.

„Deshalb haben wir uns zu folgender Änderung entschlossen: ab der Sommerprüfung 2015 finden die schriftlichen Prüfungen nur noch in Cloppenburg, Oldenburg und Wilhelmshaven statt. Diese künftige Regelung haben wir mit zahlreichen Schulvertretern und Prüfern besprochen und auch in unserem Berufsbildungsausschuss vorgestellt“, erläuterte die IHK diesem Onlineportal weiter.

Die Einteilung der Prüflinge erfolge nach Ausbildungsberuf (nicht Wohnort) und Prüfungszeit. Sie würden künftig in einem Raum geprüft. Auf diese Weise optimiere man die Situation für die Prüflinge. Ihre Auszubildenden würden ihren Prüfort ca. vier Wochen vor dem Termin erfahren. „Uns liegt viel daran, die hohe Ausbildungsqualität im Oldenburger Land weiter zu verbessern, und wir sind sicher, dass die Konzentration auf zentrale Prüfungsorte eine Entscheidung in Ihrem und unserem Sinne ist“, betonte IHK-Hauptgeschäftsführer Joachim Peters.

BloggerAmt