Subscribe via RSS Feed Folgen Sie uns auf Google Plus

Spezialtieflader für Flurfördertechnik und Kommisioniergeräte

Kategorie Allgemein, Unternehmen 16. Januar 2016

Schröder Wiesmoor: Die Anforderungen an einen Tieflader der Flurförderzeuge oder Kommisioniergeräte sicher von A nach B transportieren soll, sind extrem hoch und vielfältig. Je nach Anforderung benötigen diese auch ein sehr spezielles Equipment. Erforderlich sind extrem belastbare Böden für hohe Punktlasten, sehr flache Auffahrwinkel mit rutschfester Oberfläche und häufig niedrige Ladehöhen für übergroße Hubmasten an den Gabelstaplern.

In der Regel wird nicht ein Gabelstabler durch die Gegend gefahren. Es werden mehrere Stabler auf einen Spezialtieflader für die Flurfördertechnik beladen. Dazu ist eine reichhaltige Bestückung mit typgeprüften Zurpunkten unerlässlich.

Schröder Fahrzeugtechnik erfüllt mit einer Vielzahl von Varianten die Anforderungen in diesem speziellen Transportsegment. Die fast ausschließlich als Sattelanhänger gebauten Tieflader sind, vom wenigen Einachser bis hin zum hydraukisch gelenkten Vierachser, lieferbar.

Darüber hinaus sind Tiefbettvarianten im Programm, die auf Wunsch mit einem Hubbett ausgestattet sind.

Zunehmend sind die Sattelanhänger mit Verdeckgestellen ausgerüstet. Ob als Teilverdeck über der Sattelplattform oder als Ganzverdeck, um die Geräte in sauberem Zustand beim Kunden auszuliefern.

Optional sind elektrisch verfahrbare Schiebedächer mit vordere Absenkung montierbar. Diese ermöglichen es, auch Transporte mit geöffnetem Dach durchzuführen.

Unerlässlich sind hydraulische oder elektrische Seilwinden, um nicht fahrbereite Stapler aufladen zu können. Diese Seilwinden werden in der Regel geschützt in der vorderen Kröpfung integriert.

Unsere Leistungen für Spezialtieflader für die Flurfördertechnik:

  • Verwindungssteife Rahmen
  • Niedrige Ladehöhe
  • Belastbarer Boden
  • Hochwertige Komponenten führender Zulieferer
  • Optimale Ladungssicherungsmöglichkeiten mit geprüften Zurrpunkten
  • Gemeinsame Rohbauabnahme vor der Lackierung
  • Hervorragende Qualität durch zertifizierte Produktion nach ISO 9001

Optionen:

  • Mechanische oder hydraulische Lenksysteme
  • Teleskopierbare Ladeflächen
  • Tiefbett, auch hydraulisch anhebbar
  • Hydraulisches Hubbett zur Sattelplattform
  • Hydraulische Rampensysteme
  • Doppelrahmen mit flachen Auffahrschrägen
  • Seitenverschiebung der Rampen, manuell oder hydraulisch
  • Aluminium-Anlegerampen
  • Ladeflächenverbreiterung
  • Radmulden oder Baggerstielmulden
  • Einsteckrungen
  • Verdeckgestelle in den unterschiedlichsten Ausführungen
  • Staukasten in oder unter der Ladefläche
  • und vieles mehr, was Sie sich wünschen und machbar ist

Weitere Informationen:

Schröder Fahrzeugtechnik GmbH

Herr Martin Krug (Geschäftsführer Vertrieb)

Oldenburger Straße 24D-26639 Wiesmoor

Telefon: 0 49 44 / 30 8-0
Telefax: 0 49 44 / 30 8-1 88
E-Mail: info@schroeder-fahrzeugtechnik.de
Web: www.schroeder-fahrzeugtechnik.de

BloggerAmt